Was bedeutet Kultur für junge Menschen?

Pionierprojekt amuze

Mit dem Projekt amuze stellen wir Museen auf den Kopf.

In einem kollaborativen, iterativen Prozess entwickeln wir gemeinsam mit Museumsverantwortlichen innovative Formate, Projekte und Angebote. Alles ausgerichtet auf die Besucherinnen, auf das junge ZIelpublikum.  Was gut ankommt, wird ausgebaut - was nicht funktioniert, verworfen.

amuze wird gefördert durch Engagement Migros.

Fotograf: Mathieu Guirard

amuze Toolbox

Die amuze Toolbox ist eine von uns kuratierte Übersicht mit erprobten, innovativen Ideen für Museen - gesammelt weltweit.

Wir scouten die interessantesten Projekte für Museen rund um digitale Kommunikation, Gamification, Events, Vermittlung und weitere Bereiche. Mit dem Ziel, dass Kulturinstitutionen mehr junge Leute erreichen können. Lass Dich inspirieren von Good Practices und starte mit unseren Anleitungen, Schritt für Schritt.

Ich möchte die Toolbox kostenlos nutzen

Fondazione Prada

Die ruhigere Zeit nach dem grossen Erfolg der Eröffnung des Umbaus in Largo Isarco in Mailand 2015 haben wir mit der Museumsleitung genutzt. Unsere gemeinsame Aufgabe: Stärken sichern, Erfolge ausbauen und dabei das Mindset für stetige Herausforderungen stärken. Damit bleibt die Fondazione Prada sicher auf der Überholspur.

Wenn Du Dich für unsere Strategieberatung interessierst, schreib uns eine Mail.

Gewerbemuseum Winterthur

Überall ist Design. Und wir lieben es. Doch welche Aufgabe hat ein Gewerbemuseum im 21. Jahrhundert? Um die Herausforderungen einer komplexen Welt zu meistern, braucht es Materialkunde und Prozesswissen. Inhalte nicht nur zu zeigen, sondern zu erschliessen und damit nutzbar zu machen. Co-creativ mit den Macherinnen und Machern des Gewerbemuseum gehen wir es an. Ohne Netz und doppeltem Boden - mit Forschergeist und Neugierde.

Bild: Gewerbemuseum Winterthur / Michael Lio

Die 4 Ks im Museum

Um die Kompetenzen Kritisches Denken, Kollaboration, Kommunikation und Kreativität zu vermitteln ist das Museum die beste Ergänzung zum Klassenzimmer. Wir gestalten ausserschulisches Lernen so, dass alle profitieren: Schülerinnen und Schüler, Lehrpersonen und Museen.

Wir initiieren und unterstützen die Zusammenarbeit zwischen Museen und Lehrpersonen und ermöglichen so, dass neue Formate entwickelt, getestet und umgesetzt werden.

Bild: Appenzellerland Tourismus AI

Wenn Du mehr lesen willst, gehts hier entlang