Wie bleibt mein Unternehmen für 25 jährige attraktiv?

Pionierprojekt amuze

Mit dem Projekt amuze stellen wir Museen auf den Kopf.

In einem kollaborativen, iterativen Prozess entwickeln wir gemeinsam mit Museumsverantwortlichen innovative Formate, Projekte und Angebote. Alles ausgerichtet auf die Besucherinnen, auf das junge Zielpublikum.  Was gut ankommt, wird ausgebaut - was nicht funktioniert, verworfen.

amuze wird gefördert durch Engagement Migros.

Fotograf: Mathieu Guirard

Bildungsplattform 4K

Kollaboration, Kritisches Denken, Kreativität und Kommunikation sind nach OSZE und dem Lehrplan21 die entscheidenden Kompetenzen, um in einer zunehmend komplexen Welt zurecht zukommen. Dafür bauen wir eine digitale Trainingsplattform.

Das Angebot richtet sich gleichermassen an Schulen wie an Unternehmen. Die inhaltliche Entwicklung erfolgt in Kollaboration mit der pädagogischen Hochschule FHNW, Beratungsstelle Digitale Medien und diversen Kulturinstitutionen.

Kunstkonzept als Employer Branding

Klug eingesetzte Kunst im Unternehmenskontext kann die persönliche Identifikation mit dem Arbeitgeber und seinen Werten unterstützen. So kann die Kunst nicht nur als Gestaltungselement und Branding nach aussen wirken, sondern Unternehmen ermöglichen, über die Partizipations-Plattform mit Mitarbeitenden und High Potentials in einen persönlichen und glaubwürdigen Austausch zu treten . Das Kunstkonzept wird so zu einem strategisches Differenzierungsmerkmal auf einem von Fachkräftemangel geprägten Arbeitsmarkt.

Bei Interesse für unseren Ansatz zu Employer Branding kontaktiere uns.

Art Escape Room

Es ist kein Zufall, dass der "amuze unlocked" Escape Room in Zürichs Herzen für zeitgenössiche Kunst, dem Löwenbräukunst Areal steht. Unser Escape Room kombiniert Spannung und Unterhaltung eines sehr populären Teamspiels mit “Kunstelementen”. So öffnet der Besuch in unserem Art Escape Room dem Spieler nebst Spass auch einen neuen Zugang zu Kunst. Gleichzeitig dient das Konzept für Kulturinstitutionen als Lab, um gemeinsam in Austausch zu kommen, wie über Gamification komplexe Inhalte adressatengerecht über emotionale und spielerische Touchpoints vermittelt werden können.

Mehr Informationen unter: www.amuze.ch/escape_room

Wenn Du mehr lesen willst, gehts hier entlang